Vorsorge

Vorsorge-Fahrplan

Von den gesetzlichen Krankenkassen werden verschiedene Vorsorgeprogramme angeboten. Die meisten der hier angesprochenen Vorsorgeuntersuchungen sind bei uns in der Praxis durchführbar. Sprechen Sie uns gerne darauf an!

CheckUp 35

Den sog. CheckUp35 bieten die Kassen ab dem 35. Lebensjahr derzeit alle 2 Kalenderjahre an. Er beinhaltet das Anamnesegespräch, eine körperliche Untersuchung, einen Urintest zur Diagnostik von Nierenkrankheiten, die Bestimmung von Blutzucker und Gesamtcholesterin sowie ab dem 50. Lebensjahr einen Test auf verstecktes Blut im Stuhl, den sogenannten Hämoccult-Test. Weiterhin wird der Impfpass auf Vollständigkeit überprüft.

Ein Wort zum 'großen Blutbild'
Viele Patienten haben den Wunsch, im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung ein „großes Blutbild“ bestimmen zu lassen. Leider sind lediglich Blutzucker und Gesamtcholesterin von den gesetzlichen Krankenkassen als Leistungsinhalt vorgesehen. Hiergegen können wir nichts unternehmen. Sollten Sie eine umfangreichere Blutuntersuchung wünschen (z.B. Leber-, Nierenwerte etc.) und hierfür keine unmittelbare medizinische Notwendigkeit bestehen, können wir Ihnen dies als IGeL-Leistung anbieten. Bitte sprechen Sie uns ggfs. an!

Falls Sie sich über eine erweiterte Vorsorgeleistung interessieren, können Sie sich hier informieren.

Hautkrebsscreening

Ebenso ab dem 35. Lebensjahr ist die Hautkrebsvorsorge alle 2 Jahre möglich. Dies ist zusammen in dem CheckUp35 oder auch getrennt davon möglich. Am entkleideten Patienten untersucht der Arzt die gesamte Körperoberfläche nach auffälligen Muttermalen (Melanom, Basaliom und Plattenepithelkarzinom). Ggfs. wird eine Überweisung zum Hautarzt ausgestellt um auffällige Befunde weiter abzuklären.

Krebsvorsorge für Männer

Ab dem 45. Lebensjahr wird für Männer die jährliche Prostatauntersuchung nötig. Hierbei werden die äußeren Genitalien nach Auffälligkeiten untersucht, die Hoden abgetastet und eine Tastuntersuchung der Prostata durchgeführt.

Darmkrebsvorsorge

Im 55. und 65. Lebensjahr wird jeweils die Durchführung einer Darmkrebsvorsorge (Koloskopie) empfohlen. Dies werden wir mit Ihnen besprechen und ggfs. nötige Voruntersuchungen (z.B. Laborabnahme) durchführen. Bei der Terminvereinbarung zur Spiegelung sind wir gerne behilflich.

Sonographie

Eine Sonographie der Schilddrüse und des Bauchraums ist von den gesetzlichen Krankenkassen nicht als Vorsorgeleistung vorgesehen, wird aber beschwerdeabhängig von uns durchgeführt.

Ablauf der Untersuchung

Wenn Sie sich bei uns für eine Gesundheitsuntersuchung entscheiden, sprechen Sie uns bitte kurz an und teilen uns Ihren Entschluss mit. Unsere Helferinnen werden Ihnen dann zunächst Blut abnehmen (Cholesterin und BZ werden von der Kasse übernommen. Falls Sie mehr Werte wünschen (z.B. PSA-Wert, Blutbild etc.), sprechen Sie uns bitte an, da dies eine IGeL-Leistung darstellt) und ggfs. ein EKG schreiben. Für die Blutabnahme sollten Sie nüchtern sein. Weiterhin ist ein Urintest zum Ausschluss von Eiweiß im Urin als Frühzeichen einer Nierenschädigung vorgesehen. Ab 50 Jahren erhalten Sie von uns einen Hämoccult-Test (Test auf Blut im Stuhl). Anschließend erhalten Sie einen Termin beim Arzt (meistens morgens zwischen 08:00 und 09:00 Uhr) zu dem Sie bitte nüchtern kommen. Zunächst wird die körperliche Untersuchung durchgeführt, falls gewünscht mit Hautkrebsvorsorge. Wenn sich während der Untersuchung Gründe hierfür ergeben, wird anschließend ein Ultraschall des Bauchraumes und/oder der Schilddrüse durchgeführt. Zum Ende der Untersuchung werden die Ergebnisse mit Ihnen besprochen und ggfs. ein Termin zur Vorsorgekoloskopie fest vereinbart. Im Bedarfsfall erhalten Sie entsprechende Informationsmaterialien. Der Zeitbedarf für die Untersuchung beträgt ca. 30 Minuten.

Denken Sie bitte daran zum Untersuchungstermin Ihren Impfpass mitzubringen!

Tabellarischer Überblick über Vorsorgeprogramm

 FrauenMänner
AlterUntersuchungWas wird gemacht?UntersuchungWas wird gemacht?
Ab 20 JahrenFrüherkennung Gebärmutterhalskrebs und Krebserkrankungen des Genitaleseinmalig im Alter von 20 bis 22 Jahren: Beratung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs
jährlich:
-Anamnese
-Untersuchung der Geschlechtsorgane
-Gewebeabstrich vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhalskanal; im Anschluß mikroskopische Untersuchung der Zellen
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Zusätzlich ab 30 JahrenFrüherkennung Brustkrebsjährlich:
-Abtasten der Brust und der örtlichen Lymphknoten (Achselhöhlen)
-Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust
Ab 35 JahrenCheckUp 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und NierenerkrankungenAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Körperliche Untersuchung
-Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
-Kontrolle des Urins
-Beratung um Untersuchungsergebnis
CheckUp 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und NierenerkrankungenAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Körperliche Untersuchung
-Kontrolle des Cholesterins und des Blutzuckers
-Kontrolle des Urins
-Beratung um Untersuchungsergebnis
Ab 35 JahrenFrüherkennung HautkrebsAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Untersuchung der gesamten Haut
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Früherkennung HautkrebsAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Untersuchung der gesamten Haut
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 45 JahrenFrüherkennung Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitalesjährlich:
-Anamnese
-Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane
-Enddarmaustastung zur Untersuchung der Prostata
-Untersuchung örtlicher Lymphknoten
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 50 JahrenFrüherkennung Darmkrebs-Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
jährlich:
-Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Darmkrebs-Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
jährlich:
-Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Brustkrebs - Mammographie-Screeningalle 2 Jahre bis zum Ende des 70. Lebensjahres (Sie werden per Post zur Untersuchung eingeladen):
-Anamnese
-Röntgen-Untersuchung (Mammographie-Screenings) der Brust
-Information über das Untersuchungsergebnis
Ab 55 JahrenFrüherkennung Darmkrebs-zweite Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
-Patientenaufklärung zur Koloskopie
-Darmspiegelung (Koloskopie)
-nach 10 Jahren: zweite Darmspiegelung
-oder alle zwei Jahre: Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Darmkrebs-zweite Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
-Patientenaufklärung zur Koloskopie
-Darmspiegelung (Koloskopie)
-nach 10 Jahren: zweite Darmspiegelung
-oder alle zwei Jahre: Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl