Neue Vorsorgeregelung der GKV ab 01.04.2019

Ab dem 01.04.2019 wurden von den gesetzlichen Krankenkassen kurzfristig Änderungen in den angebotenen Vorsorgeleistungen verabschiedet. Hier die wesentlichen Änderungen im Überblick:

  • Der sogenannte „CheckUp35“ ist leider nur noch alle 3 Kalenderjahre möglich. Bisher durfte die Untersuchung alle 2 Kalenderjahre durchgeführt werden. Dafür wurde das Labor um den gesamten Lipidstatus (Cholesterin, HDL, LDL, Triglyceride) erweitert. Weiterhin werden auch Blutzuckerspiegel bestimmt und ein Urintest durchgeführt.
  • Patienten zwischen 18 und 34 Jahren dürfen einmalig den „CheckUp35“ durchführen. Ein Urintest ist dabei nicht und eine Blutabnahme nur bei besonderem Risikoprofil erlaubt.
  • Männer können bereits ab dem 50. Lebensjahr eine Vorsorge-Darmspiegelung durchführen lassen. Alternativ dazu zwischen 50-55 Jahren ein jährlicher Test auf Blut im Stuhl (iFOBT).
  • Für Männer ab dem 65. Lebensjahr ist einmalig die Screeninguntersuchung auf eine krankhafte Erweiterung der Bauchschlagader möglich.

Entscheidend für die Durchführung des CheckUp35 ist das Kalenderjahr, in welchem die Untersuchung zuletzt durchgeführt wurde. Haben Sie sich z.B. im Jahr 2016 untersuchen lassen, ist die neuerliche Untersuchung im Jahr 2019 möglich.

Einen genauen Überblick über die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen erhalten Sie hier:

 FrauenMänner
AlterUntersuchungWas wird gemacht?UntersuchungWas wird gemacht?
Von 18-34 JahrenCheckUp einmaligeinmalig im Alter zwischen 18 und 34 Jahren einmalige CheckUp-Untersuchung möglich:
-Anamnese
-körperliche Untersuchung
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
-bei Risikoprofil auch Laborwerte (Fette, Blutzucker)
CheckUp einmaligeinmalig im Alter zwischen 18 und 34 Jahren einmalige CheckUp-Untersuchung möglich:
-Anamnese
-körperliche Untersuchung
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
-bei Risikoprofil auch Laborwerte (Fette, Blutzucker)
Ab 20 JahrenFrüherkennung Gebärmutterhalskrebs und Krebserkrankungen des Genitaleseinmalig im Alter von 20 bis 22 Jahren: Beratung zur Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs
jährlich:
-Anamnese
-Untersuchung der Geschlechtsorgane
-Gewebeabstrich vom Muttermund und aus dem Gebärmutterhalskanal; im Anschluß mikroskopische Untersuchung der Zellen
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Zusätzlich ab 30 JahrenFrüherkennung Brustkrebsjährlich:
-Abtasten der Brust und der örtlichen Lymphknoten (Achselhöhlen)
-Anleitung zur Selbstuntersuchung der Brust
Ab 35 JahrenCheckUp 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und NierenerkrankungenAlle drei Jahre:
-Anamnese
-Körperliche Untersuchung
-Kontrolle der Blutfette und des Blutzuckers
-Kontrolle des Urins
-Beratung um Untersuchungsergebnis
CheckUp 35: Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und NierenerkrankungenAlle drei Jahre:
-Anamnese
-Körperliche Untersuchung
-Kontrolle der Blutfette und des Blutzuckers
-Kontrolle des Urins
-Beratung um Untersuchungsergebnis
Ab 35 JahrenFrüherkennung HautkrebsAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Untersuchung der gesamten Haut
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Früherkennung HautkrebsAlle zwei Jahre:
-Anamnese
-Untersuchung der gesamten Haut
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 45 JahrenFrüherkennung Krebserkrankungen der Prostata und des äußeren Genitalesjährlich:
-Anamnese
-Inspektion und Abtasten der äußeren Geschlechtsorgane
-Enddarmaustastung zur Untersuchung der Prostata
-Untersuchung örtlicher Lymphknoten
-Beratung zum Untersuchungsergebnis
Ab 50 JahrenFrüherkennung Darmkrebs-Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
jährlich:
-Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Darmkrebs-Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
-erste Koloskopie zur Vorsorge bei Männern bereits ab 50 Jahren möglich!
alternativ dazu jährlich:
-Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Brustkrebs - Mammographie-Screeningalle 2 Jahre bis zum Ende des 70. Lebensjahres (Sie werden per Post zur Untersuchung eingeladen):
-Anamnese
-Röntgen-Untersuchung (Mammographie-Screenings) der Brust
-Information über das Untersuchungsergebnis
Ab 55 JahrenFrüherkennung Darmkrebs-zweite Beratung über Ziel und Zweck des Darmkrebs-Früherkennungsprogramms
-Patientenaufklärung zur Koloskopie
-Darmspiegelung (Koloskopie)
-nach 10 Jahren: zweite Darmspiegelung
-oder alle zwei Jahre: Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Früherkennung Darmkrebs-nach 10 Jahren: zweite Darmspiegelung
-oder alle zwei Jahre: Test auf nicht sichtbares Blut im Stuhl
Ab 65 JahrenFrüherkennung AortenaneurysmaEinmaliger Ultraschall der Bauchschlagader zum Screening auf Erweiterung der Bauchschlagader
Haben Sie Interesse an einer Vorsorgeuntersuchung? Sprechen Sie uns gerne an!

Das könnte Dich auch interessieren …