Leistungsdiagnostik

Wollen Sie wissen wie fit Sie wirklich sind?

Wollen Sie ganz individualisiert trainieren?

Dann ist die Leistungsdiagnostik ein guter Weg Ihrem Ziel näher zu kommen!

Risikoabschätzung

Da es unser Ziel ist, Sie bei der Laktatleistungsdiagnostik an „Ihre Grenzen“ zu bringen, nehmen Sie sich vorab ein paar Minuten Zeit und füllen Sie unseren Fragebogen zur individuellen Risikoabschätzung der Untersuchung aus. Sie können ihn in unserer Download-Sektion oder direkt hier herunterladen. Bitte bringen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Bogen dann zur Untersuchung mit.

Vorbereitung auf den Leistungstest

Um  einen optimalen Nutzen und bestmögliche Ergebnisse mit der Laktatergometrie  zu erzielen, sollte der Test optimal, das heißt entsprechend einem Wettkampf  vorbereitet werden. Das  bedeutet, dass 48 Stunden vor der Ergometrie keine Wettkämpfe und keine intensive Trainingsbelastung durchgeführt werden sollen. Außerdem  ist aufgrund des starken Einflusses auf die Ermüdung und die Laktatwerte  für die Vergleichbarkeit von Ergebnissen folgendes zu beachten:

  • Ausreichend Schlaf vor dem Test.
  • Ausreichende Flüssigkeitszufuhr vor dem Test.
  • Gewohnheitsmäßige letzte Nahrung vor dem Test.
  • Keine  Krankheit in den letzten 14 Tagen.
  • Aktuell durchgeführte Diäten (z.B. Fettdiät, Trennkost, Carboloading  Gewichtsreduktion) müssen nicht unterbrochen, sollten aber zur korrekten Interpretation angegeben werden.
Achtung:
Wichtig  ist  eine  rechtzeitige  Meldung  von  Krankheit  oder  Verletzung, die  eine   Testdurchführung  verhindern.  So  kann  vorzeitig  ein  neues Testdatum  vereinbart   werden.

Ablauf der Untersuchung

Auf dem Fahrradergometer werden mit steigender Belastung die entsprechenden Laktatwerte im Blut bestimmt („Pieks“ ins Ohrläppchen).
Gleichzeitig erfolgt die Registrierung von EKG, Puls und Blutdruck.
Die gemessenen Werte werden in ein Auswertungsprogramm übertragen.
So lassen sich detaillierte Aussagen über Ihren momentanen Trainingszustand treffen.

  • Erfahren Sie, wie gut Sie im Vergleich zur „Normalbevölkerung“ trainiert sind.
  • Erkennen Sie Ihre exakten Pulsfrequenzbereiche, die z.B. zum Aufbau einer Grundlagenausdauer oder zur Fettverbrennung optimal sind.
  • Auf Wunsch wird ein Trainingsplan erstellt, an welchem Sie sich für Ihr künftiges Sportprogramm orientieren können.
  • Vergleichen Sie sich bei wiederholten Tests mit sich selbst und sehen Sie, wie „fit“ Sie geworden sind!

Nicht zuletzt lassen sich hoher Blutdruck, Herzrhythmusstörungen und KHK während der Untersuchung frühzeitig diagnostizieren.
Untersuchungsdauer ca. 45-60min.